MeisterWerke: Der deutsche Fußbodenspezialist erobert den französischen Markt

Auch wenn die Fußböden, Wand- und Deckenverkleidungen von MeisterWerke tatsächlich echte Meisterwerke sind – der Name hat mit dem hohen Qualitätsanspruch nichts zu tun. Der Hauptsitz der Firma befi ndet sich ganz einfach im Ort Meiste (bei Paderborn): Dort wurde sie 1930 vom Vater des derzeitigen Geschäftsführers gegründet, und dort werden bis heute (auf einer Fläche von 450.000 m²) alle Produkte der Firma hergestellt – 100 % „Made in Germany“ !

meister

MeisterWerke : Der deutsche Fußbodenspezialist erobert den französischen Markt

Das wissen auch französische Kunden zu schätzen. Hier werden die innovativen Parkett- und Laminatböden sowie Wand- und Deckenpaneelen unter der Marke Meister vertrieben, und zwar ausschließlich über qualifi zierte Verlegebetriebe sowie den Fachhandel. Um den Bekanntheitsgrad der Marke auf dem französischen Markt zu stärken, hat MeisterWerke Ende 2010 maetva mit der Pressearbeit beauftragt, die sich sowohl an die Fachpresse als auch an die in Frankreich sehr stark vertretene Publikumspresse im Bereich „Bauen und Renovieren“ (rund 40 titel!) richtet.

Daneben kümmert sich maetva auch um die sprachliche Anpassung der Kommunikationsmittel für den französischen Markt. Mit einer einfachen Übersetzung ist es hier meist nicht getan: Head- und Hooklines wurden komplett neu erstellt, Copytexte umgeschrieben und verschiedene Produkte auch funktional den geänderten Bedingungen in Frankreich angepasst. Jetzt können die Fachhandelspartner von Meister diese Kommunikationsmittel direkt bei uns bestellen – wir kümmern uns um eventuell notwendige Personalisierungen (Firmenportraits, Anfahrtspläne, etc.) und stellen MeisterWerke dann fertige Druckunterlagen zur Verfügung.

Merke: Der Köder muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler. MeisterWerke hat dieses Prinzip verstanden – das nächste Projekt mit weiteren Kommunikationsmitteln ist bereits in Arbeit.

www.meister.com / www.maetva.de

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreib einen Kommentar